Familienzentrum: Was ist das?

Kindergärten sind "Orte für Kinder" und die Einrichtungen, die fast alle Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt besuchen. Für Eltern sind sie auch "Orte des Vertrauens", denn sie wissen ihre Kinder gut versorgt und gefördert. Sie können für die Familien wichtige Anlaufstellen sein, wenn es um Förderung und Unterstützung der Familien in Alltagsfragen geht.

Daher sollen sich seit 2006 auf kommunaler Ebene einige Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren weiterentwickeln können. Familienzentren sollen die Erziehungskompetenz der Eltern stärken sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern und verbessern. Sie sollen frühe Beratung, Information und Hilfe in allen Lebensphasen ermöglichen, indem sie bereits vorhandene Angebote und Dienste in einem Netzwerk zusammenführen und sie Eltern niedrigschwellig über die Kindertageseinrichtung leichter zugänglich machen.
Weitergehende Informationen zu den Familienzentren in Nordrhein-Westfalen finden Sie unter www.familienzentrum.nrw.de.

Hinweis „Versicherungsschutz“
Die Teilnahme an den Angeboten des Familienzentrums berühren allein den Freizeit- und Privatbereich eines jeden Teilnehmers, der grundsätzlich nicht gesetzlich unfallversichert ist.
Auch eine eventuelle Betreuung der Kinder während einer Veranstaltung für die Eltern, ist nicht gesetzlich unfallversichert.